Typisch Holland
  Niederländisches ABC
   

Städte und Gemeinden
- Alkmaar
- Amsterdam
- Apeldoorn
- Arnhe(i)m
- Baarle
- Breda
- Delft
- Den Haag
- Deventer
- Dordrecht
- Eindhoven
- Emmen
- Gouda
- Groningen
- Haarlem
- Heerenveen
- 's-Hertogenbosch
- Hoorn
- Kampen
- Leiden
- Leeuwarden
- Maastricht
- Nijmegen
- Rotterdam
- Rotterdam - Der Hafen
- Tilburg
- Utrecht
- Venlo
- Zaandam
- Zutphen
- Zwolle

   
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Städte und Gemeinden

 

's-Hertogenbosch (Den Bosch - 92 057 Einw.): Auf den Spuren von Hieronymus Bosch

 
Wer nach 's-Hertogenbosch kommt, um dort Werke vom Maler Hieronymus Bosch (um 1450 - 1516) zu sehen, wird enttäuscht sein. In der Stadt seines Wirkens hat der Künstler des Mittelalters mit dem größten Einfluss auf die moderne Malerei kein Werk hinterlassen. Wer die wenigen eindeutig Hieronymus Bosch zugeordneten Bilder sehen will, muß ins Rotterdamer Museum Boymans-Van Beuningen, in den Louvre von Paris oder nach Madrid in den Prado gehen. Von Boschs Herkunft, der in den Niederlanden auch Jeroen Bosch genannt wird, weiß man nur so viel, dass Vater und Großvater, Antonius und Jan van Aken, als Maler in 's-Hertogenbosch arbeiteten. 1480 taucht der Name Hieronymus Bosch zum erstenmal auf, und zwar als Mitglied der Laienbruderschaft "Onze
Lieve Vrouw". 1489 erhält er einen Auftrag für die Seitenflügel der St. Janskathedrale im Zentrum von Den Bosch, wie 's-Hertogenbosch in den Niederlanden kurz genannt wird.

Die Stadt 's-Hertogenbosch erlangte aber nicht erst mit dem Maler Bosch Bekanntheit. 1185 verlieh Herzog Hendrik I. von Brabant an 's-Hertogenbosch, wörtlich: Wald des Herzogs, die Stadtrechte. Da wo die Flüsse Aa und Dommel in die Dieze einmündeten, blühte der wirtschaftliche Handel zwischen Holland und Brabant bis etwa 1500. 1559 wird 's-Hertogenbosch Sitz des Bischofs und Zentrum der Gegenreformation in den Niederlanden. Die schwankende Position von 's-Hertogenbosch im 80jährigen Krieg - mal für die Niederländer, mal für
die Spanier - sorgte für eine sechsmalige Belagerung, ehe Statthalter Frederik Hendrik 1629 die Stadt zur Grenzfestung für die Vereinigte niederländische Republik machte. Bekannt ist heute der wöchentliche
Viehmarkt von 's-Hertogenbosch in den Brabanter Hallen und der Pferdemarkt an gleicher Stelle. Die in 's-Hertogenbosch produzierten Tulip-Computer haben weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen.. Und am
Pfingstwochenende wird 's-Hertogenbosch umgetauft in "Duke Town". "Jazz in Duke Town" heißt das internationale Jazz-Festival im Zentrum der Provinz-Hauptstadt Noord-Brabants. Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus steht ein Standbild von Hieronymus Bosch. Hier laufen die drei wichtigsten Straßen der Stadt auf einer leichten Erhöhung zusammen. Das Noordbrabants Museum (5), Verwersstraat 41, baute der Architekt Pieter de Swart 1769 im Ludwig-XVI-Stil als Sitz des Militärgouverneurs von 's-Hertogenbosch. Erst 1987 nahm man das Gebäude, erweitert um zwei durch den niederländischen Architekten Wim Quist konzipierte Seitenflügel, als Noordbrabants Museum in Betrieb. Die Sammlung umfaßt alte und moderne Malerei der südlichen Niederlande. Ein Triptychon, das der Umgebung von Hieronymus Bosch zugeschrieben wird, lässt die Maltechnik des mittelalterlichen Meisters erahnen. Die St. Janskathedrale, Torenstraat, dominiert das Stadtbild von 's-Hertogenbosch. Es handelt sich um eine spätgotische Kreuzbasilika. Mit der Sint Janskathedrale von 's-Hertogenbosch ist eine der schönsten Beispiele für Brabanter Gotik nahezu vollständig erhalten geblieben.

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande