Typisch Holland
  Niederländisches ABC
   

Städte und Gemeinden
- Alkmaar
- Amsterdam
- Apeldoorn
- Arnhe(i)m
- Baarle
- Breda
- Delft
- Den Haag
- Deventer
- Dordrecht
- Eindhoven
- Emmen
- Gouda
- Groningen
- Haarlem
- Heerenveen
- 's-Hertogenbosch
- Hoorn
- Kampen
- Leiden
- Leeuwarden
- Maastricht
- Nijmegen
- Rotterdam
- Rotterdam - Der Hafen
- Tilburg
- Utrecht
- Venlo
- Zaandam
- Zutphen
- Zwolle

   
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Städte und Gemeinden

 

Arnhem: Es gibt jetzt drei Brücken von Arnheim

 
Arnhem, mit 135.000 Einw. Provinzhauptstadt von Gelderland, ist wegen der vielen Parkanlagen die Stadt im Grünen. Die Schlacht um Arnhem machte die Stadt am Rhein bekannt. Am 17. September lieferten sich britische Soldaten zusammen mit einer polnischen Brigade mit den deutschen Besatzern schwere Gefechte. Der Krieg sorgte dafür, dass nach dem Krieg kaum Wohnraum zur Verfügung stand.
Die Bescheidenheit wird an einer Gedenktafel am Rathaus, Koningstraat 38, deutlich: "Nijmegen de oudste, Roermond de stoudste, Zutphen de rijkste, Arnhem de geoeglijkste" - Nijmegen die älteste, Roermond die stolzeste, Zutphen die reichste, Arnhem die behaglichste". Neben dem Rathaus steht das Maarten van Rossumhuis, auch Duivelshuis genannt (1504-146). Die steinernen Teufel am Erker waren die Namensgeber für das Gebäude, das seit 1830 als Rathaus fungiert.

Die während des Krieges schwer beschädigte spätgotische Eusebiuskerk (1452-1560) am Markt mit dem 96 Meter hohen Turm wurde 1965 restauriert. Die Museen in und um Arnhem sind besondere Anziehungspunkte: Museum Bronbeek, Velperweg 147, gibt einen Einblick in die Geschichte der Kolonialzeit im frÜheren Niederländisch-Indien. Das Schloß Zypendaal, Zypendaalseweg 44, aus dem Jahr 1762 gibt einen Einblick in das Kunsthandwerk seit dem 17. Jh. Das Nederlands Openluchtmuseum an der Hoeferlaan ist ein Freiluftmuseum, das den niederländischen Alltag zu Beginn des 17. Jh. anhand von 80 Wohnhäusern,
Bauernhöfen, Betrieben, Wind- und Wassermühlen zeigt. Burger's Zoo, Schelmseweg 85, ist mehr als nur ein klassischer Zoo. Safari-Park, Wolfsgarten und ein tropischer Garten machen aus dem Tiergarten einen
Erlebnis-Zoo. Absolutes Highlight ist jedoch der Park Hoge Veluwe mit dem Kröller-Müller-Museum im nahegelegenen Otterloo. Der Straßenverkehr rund um Arnhem ist inzwischen so umfangreich geworden, dass es heute übrigens nicht mehr nur eine, sondern drei Brücken von Arnheim gibt.

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande