Typisch Holland
  Niederländisches ABC
  Städte und Gemeinden
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
   

Sport
- Fussballvereine
- Fussballanekdoten
- Fussballschule
- Internationaler Fußball
- Holländische Stars
- Eisschnelllaufen
- Hocky
- Radsport
- Tennis
- Judo
- Schwimmen
- Pferdesport
- Volleyball
- Schach + Dame
- Korfball

   
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Sport in Holland - Der Tag danach
 

Die Niederlande - am Tag nach der Nicht-Qualifikation: "Oranje-Fußball ein Jahr lang im Abseits - und die Generation Nix"

Rotterdam/Amsterdam. Der Kater ist groß. Das niederländische Fußballvolk, zurzeit der EM 2000, ungefähr 15 Mio. Mann (und Frau) stark) - bei knapp 16 Mio. Einwohnern - beginnt allmählich wahrzunehmen, dass es im nächsten Jahr kein Oranje-Fest geben wird. Die niederländischen Medien haben neben dem Mitleid für eine Top-Generation von Fußballern ("Generation Nix") einen Hauptschuldigen ausgemacht: den Bondscoach Louis van Gaal.

Die mit 800.000 Auflage größte niederländische Tageszeitung/halb Boulevardblatt, der Telegraaf, fordert unumwunden: "Van Gaal rausnehmen! Der Vorwurf: "Es gelang ihm nicht, aus diesen Top-Leuten eine
Top-Mannschaft, eine starke Einheit zu formen." Der Telegraaf lässt die WM 1998 mit Guus Hiddink und die EM mit Frank Rijkaard Revue passieren und kommt zu dem Schluss: "Mit Van Gaal begann der Rückschritt." Während der Fußballverbandspräsident Henk Kesler munter erzähle, das Leben gehe weiter, fordert der Telegraaf den KNVB zum Handeln auf. "Andernfalls müsse die Verbandsspitze selber die Konsequenzen ziehen."

Moderator das liberale Algemeen Dagblad: "Tatsächlich", heißt es dort in der Montagausgabe, "hat der Kern der heutigen Nationalmannschaft den Höhepunkt im Jahr 1998 bei der WM in Frankreich im Spiel gegen Brasilien gehabt." Der holländische Fußball bringe eben keine Typen mehr wie einen Roy Keane hervor, sagt das AD und schließt daraus: "Dann hat der niederländische Fußball ein ernstes Problem." Nach dem faktischen Ausscheiden gegen Irland "steht der niederländische Fußball ein Jahr lang im Abseits".

In der linksliberalen Volkskrant nimmt man zerknirscht zur Kenntnis, "dass Oranje eine B-Marke geworden ist", zweite Wahl im europäischen Fußball. Der vermeintliche Goldene Jahrgang der Kluivert und Co. ist degradiert zur
Generation Nix."

Aggressiver die Tonlage in den regionalen Zeitungen des Landes. Ohne Wen und Aber heißt es hier: "Van Gaal muss weg." Wie sich das führende Meinungsführer Voetbal International mit Cruyff-Intimus Johan Derksen am
Mittwoch äußern wird, kann man erahnen: Im Gästebuch gibt es kaum einen Beitrag, der nicht mit der Forderung endet: "Van Gaal muss weg."
3-Sep-2001


 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande