Typisch Holland
  Niederländisches ABC
  Städte und Gemeinden
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
   

Sport
- Fussballvereine
- Fussballanekdoten
- Fussballschule
- Internationaler Fußball
- Holländische Stars
- Eisschnelllaufen
- Hocky
- Radsport
- Tennis
- Judo
- Schwimmen
- Pferdesport
- Volleyball
- Schach + Dame
- Korfball

   
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Sport in Holland - Clarence Seedorf und Clan
 

Clarence nimmt Bruder Cedric einfach mit - Die Seedorf-Brüder verlassen Amsterdamer Ajax-Jugend in Richtung Madrid

Von EGON BOESTEN

Madrid/Mailand/Amsterdam. Die Nachricht kam sogar über den Äther: Die beiden Brüder von Clarence Seedorf - Jürgen (18) und Cedric (15) - verlassen die Ajax-Fußballjugend und ziehen mit ihrem Vater zu Bruder Clarence nach Madrid. Vater Johan Seedorf: "Wir gehen weg bei Ajax; nach einem Gespräch wurde klar, dass man von Jürgen Cedric nichts mehr erwartet. Westerhoff erzählte meinen Jungs, dass sie im Gegensatz zu Clarence nicht geeignet seien für den Profi-Fußball."

Am 28. Oktober 1992, vor mehr als sieben Jahren, begann für den älteren Bruder von Jürgen und Chedric, Clarence Seedorf, ein Fußballmärchen. Mit gerade mal 16 Jahren debütierte er in der ersten Mannschaft vom
holländischen Serienmeister, mehrfachen Europa- und Weltcupsieger Ajax Amsterdam. Der Gegner hieß damals Venlo, später folgten namhaftere. Nach dem 1:0 über den AC Milan im Finale der Champions League wechselte Seedorf zu Sampdoria Genua, später zu real Madrid.

Seinen beiden jüngeren Brüder schien ebenfalls eine große Fußballkarriere in die Wiege gelegt zu sein. Chedric spielt in der niederländischen U15-Auswahl, Jürgen in der U18. Während der jüngere der beiden Seedorf-Brüder zumindest bei Ajax in der B-Jugend noch einen Stammplatz hat, sitzt Jürgen hauptsächlich auf der Bank. Vater und Manager Johan Seedorf: "Wenn es so ist, dann hat es keinen Sinn mehr. Ich bringe ihre Fußballtaschen zurück zum Verein, und dann ist das Kapitel Ajax für uns beendet." Für beide Seedorf-Brüder bestünde seriöses Interesse sowohl bei Atletico wie auch Real Madrid.

Vater Seedorf ist Realist: "Die Durchlässigkeit zur ersten Mannschaft ist nämlich verstopft." Zwar hätten neun Jugendspieler vor dieser Saison einen Vertrag bekommen, doch kaum einer spiele in Ajax 1. Clemens Westerhoff, verantwortlich für die Ajax-Jugendfußball-Ausbildung: "Jeder kann sehen, dass die große Auswahl der ersten Mannschaft keinen positiven Einfluss auf die Weiterentwicklung unserer Jugendspieler hat." Westerhoff, Nachfolger von Co Adriaanse (heute Willem II Tilburg), führt dies auf die Entscheidung vom früheren Ajax-Trainer Louis van Gaal (Barcelona) zurück, der 1996/97 auf eine 24köpfige Auswahl setzte, um die vielen nationalen und internationalen Pflichtspiele bestreiten zu können.

Johan Seedorf sieht Gründe für die augenblickliche Situation bei Ajax vor allem in der Vergangenheit: "Beinahe die gesamte Mannschaft von 1995 ist weg, in sehr kurzer Zeit." Außer Oldie Dany Blind, der in der nächsten
Saison bei Ajax für die Profi-Betreuung zuständig sein wird, Jari Litmanen und Keeper Edwin van der Sar, die sowohl in England wie auch in Spanien als Neuzugang gehandelt werden (Manchester, Barcelona), ist kein
Champions-League-Sieger von 1995 mehr in Amsterdam. Allein der AC Milan, im Mai 1995 in Wien Ajax noch mit 0:1 unterlegen, hat in Wirklichkeit danach nur gewonnen, besser: verdient. Durch den transferfreien Wechsel von Michael Reiziger, Edgar Davids, Patrick Kluivert und Winston Bogarde scheffelte Berlusconi für den jetzigen Bierhoff-Klub eine Ablösesumme von mehr als 50 Mio. Mark beim Verkauf der ehemaligen Ajax-Jugendlichen an Barcelona und Juventus Turin.

Zu allem Überfluss kommt für Ajax hinzu, dass die Mannschaft unter Jan Wouters bisher jeglichen Glanz vermissen lässt. Gegen vermeintliche Peanuts-Mannschaft (Fortuna Sittard 1:3, Cambuur Leeuwarden 1:4) hagelte es für Amsterdamer Verhältnisse derbe Niederlagen. Auf Platz acht sind die Aussichten auf europäischen Fußball gleich null - wenn es nicht den überraschenden 2:1-Erfolg im Pokalhalbfinale gegen den designierten Meister Feyenoord Rotterdam gegeben hätte. Das Finale ist am Himmelfahrtstag - gegen Fortuna Sittard.

Bei Ajax wird es einen kompletten Neubeginn geben müssen. Die Erkenntnis herrscht rund um das Ajax-Gelände De Toekomst (Die Zukunft) an der monströsen Amsterdam ArenA vor. Jan Wouters hat das Urteil über das
Amsterdamer Paradepferd, Ajax-Jugendfußball-Ausbildung, in diesen Tagen ausgesprochen: "In diesem Sommer ist kein Jugendlicher für die Ajax-Auswahl klar." Dass zwischenzeitlich der ghanaische Klub Goldfields nach Germinal Eueren (Belgien) und Ajax Kapstadt der dritte Verein im Ausland von Ajax gekauft wird, tröstet da wenig.

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande