Typisch Holland
  Niederländisches ABC
 

Städte und Gemeinden

  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
   
Königshaus
- Holland im Máxima-Fieber
- Die große Máxima-Tournee
  durch die NL

- Maxima oder: Die Bombe unter
  der niederländischen Monarchie

- Claus von Amsberg:
  Der Schattenmann wird 75

- Briefwechsel bleibt geheim
- Prinz Bernhard
- Königinnentag
- Wilhelmina - keine Juden
  vor dem Palast

   
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Königshaus - Wilhelmina - keine Juden vor dem Palast
 
Westerbork/Drenthe. Die niederländische frühere Königin Wilhelmina (von
1898-1948), gerade zur Frau des Jahrhunderts in den Niederlanden gewählt,
hat im Frühjahr 1939 höchstpersönlich die Errichtung eines jüdischen
Flüchtlingslagers in Elspeet, zwölf Kilometer von ihrem Palast Het Loo in
Apeldoorn entfernt, verhindert. Ein Brief, der jetzt in der
Erinnerungsstätte Westerbork in der Provinz Drenthe anlässlich des
60-jährigen Bestehens des früheren jüdischen Auffanglagers veröffentlicht
wurde, belegt dies.

In dem vom 14. März datierten Brief an den damaligen Innenminister Van
Boeijen beschwert sich die damals 59-jährige Königin der Niederlande
darüber, dass sie nichts gegen die jüdischen Flüchtlinge habe, die
Errichtung eines Flüchtlingslagers in der Nähe ihres Sitzes Het Loo aber
bedauert. In der Zeit nach den Pogromen im November 1938 hatten viele
Tausende Juden aus Deutschland ihre Zuflucht in den Niederlanden gesucht.
Damals hatte auch der niederländische Verkehrsklub ANWB gegen das Lager in
Elspeet protestiert - aus Angst davor, dass damit das Gebiet weniger für
Reisen interessant würde.

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande