Typisch Holland
  Niederländisches ABC
 

Städte und Gemeinden

  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
   
Königshaus
- Holland im Máxima-Fieber
- Die große Máxima-Tournee
  durch die NL

- Maxima oder: Die Bombe unter
  der niederländischen Monarchie

- Claus von Amsberg:
  Der Schattenmann wird 75

- Briefwechsel bleibt geheim
- Prinz Bernhard
- Königinnentag
- Wilhelmina - keine Juden
  vor dem Palast

   
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Königshaus - Maxima III
 
Maxima oder: Die Bombe unter der niederländischen Monarchie

Den Haag. Für helle Aufregung sorgte in den vergangenen Tagen der klammheimliche Besuch der Schwiegereltern in spe von Prinz Willem Alexander in den Niederlanden. Die Eltern von Maxima Zorreguieta, einer aus dem
baskischen Spanien stammenden Argentinierin, waren Gäste von Königin Beatrix gewesen. Die holländische Regenbogenpresse hatte den Besuch auf Huis ten Bosch vor den Toren von Den Haag publik gemacht.

Während die Königstreuen im westlichen Nachbarland der Bundesrepublik schon seit vielen Monaten auf das mögliche Datum der Bekanntgabe der Verlobung Wetten annehmen, sind die Gegner der Monarchie aufgebracht. Jorge Zorreguieta, Vater der Freundin des niederländischen Thonofolgers, gehörte zwischen 1976 und 1981 der argentinischen Militärregierung des Generals Videla an. Als Landwirtschaftsminister des Videla-Regimes hatte Zorreguieta fungiert, ohne an den Verbrechen beteiligt gewesen zu sein, die in der Diktatur begangen wurden. Sagen die Königstreuen.

Altbotschafter Mourik hatte zuvor eine Untersuchung der Amsterdam International Law Clinic vorgelegt, Teil der juristischen Fakultät der Amsterdamer Universität. Danach müsse der ehemalige Videla-Minister wegen
der Morde und Folterungen in dieser Zeit aufgrund des Völkerrechts in den Niederlanden verhaftet werden. Willem Aleaxander hatte bereits in einem Interview gesagt, dass er für seine geliebte Maxima auch auf den Thorn
verzichten würde.

Hof-Berichterstatter sind der Meinung, dass Kögin Beatrix es niemals so weit kommen lassen würde. Die Verfolgung von Maximas Vater, der vor 24 Jahren nicht als Videla-Parteigänger, sondern als Landwirtschaftsfachmann und Lobbyist in die Regierung kam, könnte fürs niederländische Königshaus einen immensen Schaden bedeuten. Von daher ist auch zu erklären, dass die niederländische Regierung gelassen auf den inoffiziellen Besuch der Familie Zorreguieta reagierte. Ministerpräsident Wim Kok sagte im niederländischen
Parlament. "Falls sich in der Freundschaft des Prinzen von Oranje Veränderungen ergeben, werde ich das Parlament auf geeignetem Weg darüber informieren." Ein sozialdemokratischer Abgeordneter beschied den
Fragestellern der sozialistischen Partei und der Partei GrünLinkls, dass sie bis dahin nicht täglich über das Liebesleben des Prinzen unterrichtet würden.

Während sich die Gegner der Monarchie in den Niederlanden formieren, bleibt die Bevölkerung gelassen. In einer Radio-Umfrage gestanden 70 Prozent der Befragten Prinz Willem Alexander ein Privatleben zu und sahen das Verhältnis zur Tochter eines ehemaligen argentinischen Junta-Regierungsmitgliedes gelassen.

30-März-2001

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande