Typisch Holland
  Niederländisches ABC
  Städte und Gemeinden
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
   
Goedemorgen
   
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Goedemorgen - Sinterklaas lässt die Kassen klingeln
 

700 Mio. Euro - aber Weihnachten ist der Holländer an sich eher geizig und in Deventer gibt es ein Sinterklaas-Verbot bis zum 5. Dezember

Von: Egon Boesten

Leidschendam/Amsterdam. 700 Millionen Euro werden die Niederländer bis
zum 5. Dezember, dem so genannten pakjes avond, dem Vorabend des
Sinterklaasfestes, ausgegeben haben. Damit wird das Vorjahresergebnis um
fünf Prozent gesteigert, so der Nationale Winkelraad in Leidschendam. Die
Dachorganisation des niederländischen Einzelhandels. Bei Spielzeug rangiert
Lego vorn, bei elektronischen Produkten DVD-Spieler, Telefonkarten und
Kaffeemaschinen. - Am 6. Dezember sind die Schaufenster zwischen Maastricht und Groningen dann mit den Geschenken gefüllt, die der Weihnachtsmann bringen soll. Neu im Vergleich zum Vorjahr: In mehr als er Hälfte der niederländischen Haushalte steht am Heiligabend ein Weihnachtsbaum aus Plastik.

Dagegen haben die international aktiven Wirtschaftsprüfer von Deloitte & Touche herausgefunden: Der Niederländer an sich gibt für die kommenden Festtage weniger Geld aus als seine europäischen Nachbarn. 23 Euro ist dem Mann (oder der Frau) aus dem Land der Windmühlen, Grachten und Holzschuhe das Weihnachtsgeschenk wert, im Durchschnitt; 48 Euro legen die Menschen aus anderen Ländern Europas auf den Tisch, um den Lieben am 24. Dezember eine Freude zu machen. Allerdings: Dafür kauft der Niederländer mehr Gescheneke als sein europäischer Nachbar, wie die Untersuchung von Deloitte & Touche ausweist.

In den Niederlanden selbst gibt es zudem regionale Unterschiede. Im strukturschwachen Norden um die Stadt Groningen herum schaut man mehr auf die Sonderangebote als in anderen Teilen des Landes. Getränke und
Lebensmittel kauft der Noord-Holländer ein, der Konsument zwischen Amsterdam und Texel. Und die Leute aus Noord-Brabant (Eindhoven, Tilburg, 's Hertogenbosch) haben nach einem Weihnachtsbummel die meisten Geschenke in der Tasche. Der Bewohner von Zeeuws Vlaanderen (im Südwesten der Niederlande an der belgischen Grenze, durch die Schelde immer noch etwas abgeschlossen vom restlichen Land, feiert man weniger Sinterklaas. Allerdings geht man dabei nicht so wiet wie in Deventer. In der alten Hansestadt an der IJssel verkündete der Bürgermeister bis zum 5. Dezember ein Sinterklaas-Verbot. Bürgermeister Van Lidt de Jeude untersagte den feierlichen Einzug am vergangenen Woche unter Androhung einer Geld- oder Gefängnisstrafe!

Copyright: Egon Boesten@t-online.de

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande