Typisch Holland
  Niederländisches ABC
  Städte und Gemeinden
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
   
Goedemorgen
   
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

 
Goedemorgen - Olympia-Kandidaten: Rotterdam und Antwerpen?
 

Rotterdam und Antwerpen überlegen Olympia-Bewerbung 2016

Von: Egon Boesten

Rotterdam. In der weltgrößten Hafenstadt Rotterdam werden zurzeit Überlegungen angestellt, sich mit dem belgischen Nachbarn Antwerpen um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele von 2016 zu bewerben. Rotterdam gilt in den Niederlanden als "die am meisten vorausstrebende Stadt", wie es der Parlamentarier der rechtsliberalen mitregierenden VVD, Jan Rijpstra, formulierte. Dass es bis heute noch keine Doppelbewerbung gegeben hat, sieht m,an in Rotterdam nicht als Problem; man spekuliert darauf, dass der IOC-Vorsitzende Jaques Rogge als Belgier möglicherweise die Bewerbung langfristig unterstützt.

Nach den Spielen von Sydney hatten sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport informell darauf verständigt, Amsterdam 2028 als Bewerberstadt ins Rennen um die Sommerspiele zu schicken; in der niederländischen Hauptstadt fanden die Sommerspiele, bei denen zum ersten Mal Frauen antreten durften, im Jahre 1928 statt, 100 Jahre vorher.

Harrie Been, Direktor der Fußball-EM von 2000, glaubt, dass die Niederlande die Organisation von Sommerspielen bewältigen könnten. "Viel mehr Probleme als während der EM wird es nicht geben." Dagegen ist der Vorsitzende der Dachorganisation von NOC*NSF, NOK und Sportbund der Niederlande, Hans Blankert, übrigens ein Rotterdamer, eher skeptisch: er hält die Initiative für chancenlos: "Aber das darf ich in meiner Funktion natürlich nicht sagen."

Joop Atsma, Christdemokrat und Präsident im niederländischen Radsport, ist da optimistischer, bezweifelt allerdings, dass man "das ganze Land acht Wochen lahm legen kann". Er glaubt, dass die Niederlande in der Lage wären, Winterspiele zu organisieren, zum Beispiel mit Deutschland. "Eisschnelllaufen in den Niederlanden, die anderen Veranstaltungen in die Berge." Der oberste Boss der niederländischen Radrennfahrer erwartet, dass
es noch mehr Sommerolympia-Kandidaten gibt, die ernsthaft über die Bewerbung für die Ausrichtung von Winterspielen nachdenken.

Copyright: Egon Boesten@t-online.de

 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande