Typisch Holland
   

Niederländisches ABC
- B wie van Basten
- C wie Chinesen in den
Niederlanden

- D wie Drogen
- G wie gelbe Nummernschilder
- H wie van den Hoogenband
- L wie Leuchtturm
- M wie Matjes
- N wie norwegische Brüder
- P wie pinkeln
- S wie Stau
- W wie Wilhelmus

   
  Städte und Gemeinden
  Provinzen
  NL in Zahlen
  Wirtschaft
  Die Landschaft
  Geschichte
  Sport
  Who is who
  Königshaus
  Deutschland-Niederlande
  Fiets heißt Fahrrad
  Niederländisch sprechen
  Übernachten
  Essen und Trinken
  Goedemorgen
  Arbeiten in Niederlanden
  NL im Ausland
  Niederländische Literatur
  Service
  Kontakt
  Impressum

 

Niederländisches ABC
 
M wie Matjes

Der Holländische Matjes

Scheveningen. Na, Gott sei Dank! Der Holländische Matjes, "Hollands Nieuwe" in der Landessprache genannt, ist gerettet. Seit der ersten Juni-Woche gibt es ihn: in den Niederlanden, in Deutschland und überall in Europa, wo man den jungfräulichen Hering aus der Nordsee schätzt.

Das erste Fass des meist in skandinavischen Nordseegewässern gefangenen Herings ist bereits verkauft: 120.000 Gulden (knapp 110.000 Mark) erbrachte es bei einer Versteigerung im Nordseebad Scheveningen für einen guten Zweck.
Die Skandinavier haben in diesem Jahr gerettet, wie man in den Niederlanden in Fachkreisen weiß. Im Grenzgebiet von Nordsee und Skagerak wurden Heringe an Stellen gefangen, wo man den "haring" schon ein Jahrzehnt nicht mehr gesehen hat. 265.000 Tonnen wurden an Land gezogen; man vermutet, dass sich in diesem Jahr eine Menge von einer Million Tonne in der Nordsee befindet -eine Vervierfachung gegenüber den Vorjahren.

Zwar gehören nur zwei (!) niederländische Kutter zur Fangflotte, aber auch Scheveningen 22 und Scheveningen 23 fahren unter englischer Flagge. Das traditionelle "Kehlen" der Heringe (Kieme, Eingeweide und Kehle werden
herausgenommen) geschieht jedoch noch von niederländischen Fachleuten. Wim van Groningen, ein niederländischer Matjes-Importeuer: "Zwar fischen die Skandinavier den Hering für uns, aber wir Holländer haben im Großhandel doch die Regie. In jeder Fabrik im Norden von Dänemark ist ein niederländisches Team anwesend, um den Hering so zu verarbeiten, wie wir das wollen."

Und das wird so gemacht, wie Willems Beukelzon aus dem südniederländischen Bierfliet (Zeeuws-Vlanderen) es im 14. Jahrhundert erfunden hat. Die Holländischen "Maatjes" (Kameraden) sind die Heranwachsenden unter den Heringen. Matjeshering ist die verkürzte Form von "maagdekensharing", der kleine jungfräuliche Hering.

Der holländische Matjes bleibt auch der zukünftigen Königin, Maxima Zorreguieta, die argentinische Verlobte des Kronprinzen Willem Alexander, nicht vorenthalten. Marjoleine van Doorn, Historikerin und Kultur-Coach für
Menschen, die aus dem Ausland kommend, in den Niederlanden sich niederlassen: "Wenn ein Ausländer in der Zeitung liest, dass 30.000 Gulden (27.000 Mark) für ein Fass Hering geboten werden, glaubt der wahrscheinlich,
dass man hier komplett verrückt geworden ist. Gar nicht zu reden davon, dass man bei Empfängen aufgefordert, sich solch einen fetten Hering zu genehmigen."
1-Juni-2001

 
 
Ihre Meinung l Ihre Ergänzung l Ihr Beitrag für holland-news.de l Familienbande